Textil-Werkstatt

Gudrun Willenbockel

Paramentewerkstatt

Paramentenwerkstatt - Aktuelles


aktuelles
aktuelles
Paramente

Wer die Kirche in Ebendorf, einem Ort in der Börde unweit von Magdeburg, betritt, ist überrascht. Der Bau einer Dorfkirche von 1447 mit seinem mächtigen Turm, beherbergt heute einen hellen, weiten Kirchenraum. Eine gläserne Zwischenwand trennt den Turmeingang vom Kirchenschiff. Die sonst üblichen Kirchenbänke wurden durch Stühle ersetzt. Bei Sonnenschein werfen hohe Fenster ihr farbiges Echo an die Wände. Der Blick fällt den Mittelgang entlang in Richtung Osten auf den historischen Blockaltar, der im Zuge von Baumaßnahmen sorgfältig neu gesetzt wurde. Darüber erhebt sich die Orgelempore.

Ausgerechnet in einer Zeit, in der strikte Corona-Isolation verordnet wurde, entstand für die Ebendorfer Kirche ein farbenfrohes Altarparament zum Thema "Gemeinschaft". Brot (Getreideähren) und Wein (Weinbeeren) stehen symbolisch für das Abendmahl, bei dem sich die Gemeinde um den Altar sammelt und mit Jesus Christus Gemeinschaft feiert.


Jesus sagt im Johannesevangelium:

"Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern, und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten...Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen." und "Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn ohne mich könnt ihr nichts tun."

Wenn die Menschen nun langsam wieder in ihre Kirchenräume zurückkehren, werden sie längst erwartet!

aktuelles Quelle: privat

Paramentenwerkstatt


Schön, dass Sie wieder da sind!


Diakonstola