Textil-Werkstatt Willenbockel

Paramentik. Handwerk. Leidenschaft.

Paramentewerkstatt

70 Jahre Paramentik

auf dem Gelände der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg!
Als 1949 die Gründerin Diakonisse Schwester Charlotte Thiel die Arbeit aufnahm, galt sie bald weit über die Grenzen Magdeburgs hinaus als kompetente Ansprechpartnerin und geschätzte Handwerksmeisterin. Dass die erste Ausstattung ihrer Werkstatt aus einem einzigen Spinnrad bestand, ist legendär. Und ihr Leitsatz: "Das Beste für den Altar ist gerade gut genug" ist mehr als nur zum geflügelten Wort geworden.

Paramente Bild: Archiv

Bis heute hat dieser Leitsatz nichts von seiner Gültigkeit verloren und wirkt in der Arbeit der TEXTIL-WERKSTATT fort. Eine Sammlung von Archivrecherchen, Berichten von Zeitzeugen, Erinnerungen und Abbildungen ist in Vorbereitung.

Paramente
Paramente

Paramentenwerkstatt - aktuelle Arbeiten

Hier können Sie Einblicke in meine Arbeit nehmen. Klicken Sie auf die Bilder, um sie zu vergrößern.

Die Michaeliskirche in Erfurt erhielt zum Osterfest neue Paramente!

In der Altstadt, in unmittelbarer Nähe des Landeskirchenamtes der evangelischen Kirche Mitteldeutschlands gelegen, versteht sich die Michaeliskirche als Oase der Einkehr und Besinnung. Nachdem sie keine eigene Gemeinde mehr hat, ist sie 1994 mit der wiedergegründeten Universität heute wieder Universitätskirche. Die Michaeliskirche steht für Andachten, Trauungen, Konzerte und Ausstellungen zur Verfügung.

Der Vorsitzende des Freundeskreises Michaelis e.V. Karl-Heinz Kindervater schrieb dazu:
Harmonie und Ruhe ausstrahlend
Mit den liturgischem Farben das ganze Kirchenjahr widerspiegelnd
Blickfang im Gegenüber zu dem vielgliedrigen Altaraufsatz
Im Zentrum die Sonne, Symbol für Christus, für Auferstehung, für (Weiter-)leben

parament
parament Foto: K.-H. Kindervater
parament
parament Foto: Ulrich Seidel